#tatenfuermorgen – Projekt Nachhaltigkeit 2017: Perspective Daily

Als Projekt Nachhaltigkeit zeichnet der Rat für Nachhaltige Entwicklung jedes Jahr Projekte aus, die einen besonderen Beitrag für die nachhaltige Entwicklung Deutschlands und der Welt leisten. In diesem Jahr wurden Anfang Februar wieder 67 Projekte mit dem Qualitätssiegel „Projekt Nachhaltigkeit 2017“ ausgezeichnet: Darunter auch Perspective Daily, ein werbefreies Online-Medium, das lösungs- und zukunftsorientiert über die Fragen unserer Zeit berichtet. Weg vom täglichen Nachrichten-Stress hin zu Zusammenhängen: Perspective Daily vermittelt Verständnis statt einzelner Informationen. Die Macher schreiben nicht nur über Probleme, sondern diskutieren auch Lösungen. In Zeiten von „Lügenpresse“-Vorwürfen und einer „Fake News“-Debatte ist dies ein wichtiger Schritt hin zu einem konstruktiven Journalismus.
Perspective Daily fragt: Wie kann es weitergehen? Journalismus mit Blick nach vorn, der Hintergründe und Lösungen aufzeigt.

Anstelle von tagesaktueller Berichterstattung, setzt das Gründungteam aus Münster auf Beiträge, die Zusammenhänge und Hintergründe erklären und mögliche Lösungsansätze diskutieren. Den Autoren, die sowohl fachlich ausgebildet, als auch journalistisch erfahren sind, stellen sie dafür einen angemessen langen Recherchezeitraum zur Verfügung. Die Themen betreffen vor Allem die Zukunftsfähigkeit unserer Gesellschaft. Dabei werden wissenschaftliche Erkenntnisse genutzt, in andere Länder und Kulturen geblickt und so neue Perspektiven aufgezeigt – gegen das Gefühl der eigenen Machtlosigkeit. Thematisch reichen die Beiträge von Wasserknappheit und Klimawandel zu Extremismus und der Macht von Gewohnheiten. Ein wichtiges Element von Perspective Daily ist außerdem die Einbindung aller Mitglieder. Auf der Website können Mitglieder nicht nur untereinander, sondern auch mit den Autoren diskutieren, Themenvorschläge einreichen oder ihre Expertise zu möglichen Folgeartikeln einbringen.

Ein Grund für die langen und oft wissenschaftlich anmutenden Texte ist der akademische Hintergrund des Teams: Maren Urner, promovierte Neurowissenschaftlerin, hat „Perspective Daily“ gemeinsam mit Han Langeslag, ebenfalls Neurowissenschaftler, und Bernhard Eickenberg, einem promovierten physikalischen Chemiker, gegründet. Eickenberg ist inzwischen aus dem Unternehmen ausgestiegen. Keiner der Autoren bei „Perspective Daily“ ist den klassischen Weg mit einem journalistischen Volontariat gegangen. Stattdessen muss jeder, der für das Magazin schreibt, einen wissenschaftlichen Hintergrund haben. Das sehen sie hier als klaren Vorteil, da die Autoren so viel tiefer in ihre Themen eintauchen könnten, als klassische Journalisten. Für die leseroptimierte Aufbereitung von Inhalten kann das aber auch ein Nachteil sein.

Ende März 2016 hat Perspective Daily mit aktiver Unterstützung von Nora Tschirner, Klaus Heufer-Umlauf und Ralph Ruthe ihre zehnwöchige Crowdfunding Kampagne erfolgreich abgeschlossen. Mittlerweile haben sie ca. 14.000 Mitglieder gesammelt, eine feste Redaktion vergrößert, neue Büros in Münster bezogen und die Webseite weiterentwickelt. Auch in traditionellen Medien, wie Print und Radio hat Perspective Daily das Thema des Konstruktiven Journalismus etabliert. Während der deutschlandweiten Crowdfunding-Tour stießen die Macher an 17 Orten den Dialog über Konstruktiven Journalismus an. Perspective Daily hat damit bewiesen, dass es nicht nur die Vision der Gründer ist, journalistische Berichterstattung anders zu gestalten, sondern dass sich viele Tausend Menschen im deutschsprachigen Raume eine Veränderung in der Medienlandschaft wünschen. In einer umfangreichen Befragung gaben 75% der Mitglieder an, dass Perspective Daily ihr Denken, Handeln oder Empfinden ein wenig verändert hat.

Jetzt liegt der Fokus darauf, weitere Mitglieder zu sammeln, um auch das 2. Jahr und Folgejahre abzusichern. Spannend wird es für das Team im Juni 2017, wenn klar wird, welches Mitglied sein Abo um ein weiteres Jahr verlängern wird. Denn bislang finanziert sich das Magazin ausschließlich über seine Mitglieder. Für die Erreichung dieses Ziels sind zusätzliche Werbemaßnahmen und die noch aktiviere Einbindung der bereits aufgebauten und engagierten Community nötig. Weiterhin planen sie, die Inhalte weiter miteinander zu verknüpfen. Die Themen Klimawandel, (Finanz-)Wirtschaft und Entwicklungspolitik werden dabei noch mehr in den Vordergrund rücken. Im 2. Jahr soll Perspective Daily sich als das „Medium für Journalismus mit Blick nach vorne“ etabliert haben. Es soll bekannt dafür sein, interessante Perspektiven auf unsere gesellschaftlichen Herausforderungen zu liefern. Ein Medium, bei dem Mitglieder konstruktiv miteinander diskutieren und die Ergebnisse der Online-Diskussionen mit (Gast-)Autoren und auch im „echten Leben“ Früchte tragen.

Die erklärten Entwicklungsziele dabei sind:

  • Förderung von nachhaltigem Konsum
  • Bekämpfung von Armut
  • Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen

Bei ZAPP – Das Medienmagazin von NDR gibt es einen aktuellen Beitrag über Perspective Daily, der sich lohnt. Unter diesem Link gelangt ihr zu der Sendung vom 25.01.2017.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s